Kleines Virus – große Wirkung

Wie viele Wochen habe ich daraufhin gefiebert, Postkarten und Aufkleber in Auftrag gegeben, in Schnäppchenläden, Reformhäusern und Drogerien gestöbert, um für euch Goodie-Bags zu packen. Ich habe 20 Minuten Lesezeit auf der Read & Greet Bühne in Halle 5 ergattert, einen Termin mit einer Literaturagentur vereinbart und wollte an vielen tollen Tischgesprächen auf der Leipziger Autorenrunde teilnehmen.

Heute ist der Traum geplatzt, Euch an den Niederrhein zu entführen und Kati Küppers vorzustellen. Die Leipziger Buchmesse ist abgesagt worden und meine Enttäuschung gerade mächtig groß. Warum das notwendig war, erklärt die Buchmesse so:

Das Gesundheitsamt Leipzig folgte der Aufforderung des Bundesgesundheits- und des Bundeswirtschaftsministeriums, wonach eine Rückverfolgbarkeit von Kontaktpersonen bei Großveranstaltungen gewährleistet sein muss. Es verfügte u.a., dass jeder Messeteilnehmer schriftlich belegen müsse, nicht aus definierten Risikogebieten zu stammen oder Kontakt zu Personen aus Risikogebieten gehabt zu haben. Das ist angesichts von rund 2.500 Ausstellern und rund 280.000 erwarteter Besucher nicht sicherzustellen. Die Gesundheit unserer Aussteller, Besucher, Gäste, Partner und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle. Die Stadt Leipzig und die Leipziger Messe haben sich daher für die Absage entschieden.

Natürlich bedauern alle diesen Schritt und natürlich war die Absage vernünftig. Für die körperliche Gesundheit aller Beteiligten zumindest. Für die finanzielle Gesundheit kleiner Verlage und unabhängiger Autor*innen war es ein weiterer Schlag in die Magengrube. Und Aufgeben nur eine Frage der Zeit?

Ein Trostpflaster kannst du, liebe Leserin, lieber Leser, spenden, indem du beim #Bücherhamstern mitmachst. Bestelle das nächste Buch direkt bei deinem Indie-Verlag oder im Autorenweltshop, wenn du dich gerade vor dem Corona-Virus verbarrikadiert hast bzw. unter Quarantäne stehst. Und deck dich vorsichtshalber mit vielen weiteren Büchern ein. Geistige Nahrung wird in dieser Pandemie gerade viel zu sehr unterschätzt.

Ich heule heute noch ein bisschen rum. Und morgen kremple ich die Ärmel hoch und schreibe weiter. Für dich. Für euch. Für uns.

#Autorenleben #lbm20 #lar20

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.