Über mich

in Düsseldorf 1969 geboren, lebe ich jetzt mit meiner Familie am Niederrhein.

Bereits in der Schulzeit schrieb ich Gedichte, Artikel und Kurzgeschichten. Meine Deutschlehrerin forderte mich auf, etwas aus meinem Schreibtalent zu machen, doch der Abstecher in den Journalismus bei einem kleinen Münsteraner Verlag endete im Chaos.

Immerhin hatte ich Tippen gelernt, blind, bis ich im Schlaf mit den Fingern über die Tasten tanzte. Ein halbes Jahr jobbte ich mal hier, mal da im Büro, bevor ich mich an der TU Kaiserslautern für den Studiengang Mathematik einschrieb. Zugegeben, es war mehr die Liebe zu einem gewissen Menschen als zum Fach, die mich dazu brachte.

Nach vier Semestern war ich um zahlreiche studentische Erfahrungen reicher, inklusive der Erkenntnis, dass ich nicht als Mathematikerin enden würde, selbst wenn ich es noch gewollt hätte, und erst recht nicht in der Pfalz.

Zurück in Düsseldorf ließ ich mich zur Bürokauffrau in einem großen Energiekonzern ausbilden, in dem ich bis zur Babypause gut und gern beschäftigt war.

Inzwischen sind aus den Babys Schulkinder geworden, die mehr und mehr ihre eigenen Wege gehen und meine Unterstützung nur noch gelegentlich wünschen. Da stellt mir eine Gruppe Jugendlicher die Frage, was mein Traumberuf ist. Ich weiß nicht mehr, wie lange sie auf eine Antwort warten mussten. Sie hatten mich mit einer simplen Frage heraus-gefordert, mein Leben auf den Kopf zu stellen. Als ich „Schriftsteller“ sagte, wusste ich, dass dieser Traum keiner bleibt.

Seit 2010 arbeite ich also als freie Autorin, besuche Seminare und Workshops, schreibe, streiche, lese, schreibe neu, schreibe um, streiche wieder, heule, schreie, lache und mache meinen Traum zum Beruf. Denn Schreiben ist Arbeit, manchmal auch richtig harte. Zum Glück küsst einen gelegentlich die Muse.

Ich bin Mitglied des Bundesverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA),
der Mörderischen Schwestern e.V.
und diverser regionaler Autorengruppen,
denn ohne Netz hängt man ganz schnell durch.

2011 wurde ich mit dem Sonderpreis des Leverkusener Short-Story-Wettbewerbs ausgezeichnet.

2014 belegte ich den zweiten Platz des Moerser Literaturwettbewerbs und mein Romanprojekt „Back-Wahn“ war für den C.S.Lewis-Preis nominiert.

Kontakt: Barbara.Steuten@live.de

Ich freue mich über Rückmeldungen.